• sweetnsblog

Tiramisutorte mit Baiser

Die Tiramisutorte steht dem Dessert Klassiker in nichts nach. Die Besonderheit bei unserem Rezept ist der Baiser. Er wird extra gebacken und kommt als Topping auf die Tiramisutorte.

Der Kaffee wird mit Kahula gepimt, geht aber natürlich auch ohne. Ist aber YUMMY!


Falls ihr dieses oder ein anderes Rezept von uns ausprobiert, würden wir uns über ein Kommentar oder Foto auf Instagram oder hier auf dem Blog freuen. Vergesst in den sozialen Medien nicht uns mit #sweetnsblog oder @sweetnsblog zu markieren, damit wir es nicht verpassen!


#tiramisutorte #tiramisu #baiser




Folgende Zutaten benötigt ihr


Für den Biskuit

4 Eier

120 g Zucker

90 g Mehl

30 g Speisestärke

15 g Backkakao


Für den Baiser

3 Eier

175 g Zucker

1 Esslöffel Speisestärke

2 -3 Tropfen Mandelaroma

1 Teelöffel Instant Espresso Pulver


Für die Creme

600 g Mascarpone

1 Becher Schlagsahne

50 g Puderzucker

1 Esslöffel Vanille Extrakt


Zusätzlich benötigt ihr

1 Päckchen Löffelbiskuit

100 ml Kaffee, kalt

50 ml Kahula


Kakaopulver und geraspelte Schokolade für die Deko


Zubereitungszeit 30 Minuten

Backzeit 1 Stunde 10 Minuten



Los geht´s


Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 220 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.


Wir starten mit dem Biskuit: Eier hierfür in eine Rührschüssel geben und hell cremig aufschlagen. Den Zucker dabei langsam einrieseln lassen.

Restliche Zutaten für den Biskuit in die Eiermasse sieben und mit einem Schneebesen gut unterheben.

Teig auf das Backblech geben und gleichmässig verteilen. Für ca. 10 Minuten backen.

Sofort stürzen und Backpapier mit einem feuchten Schwamm bestreichen und abziehen.

Auskühlen lassen.


Weiter gehts mit dem Baiser:

Hierfür werden die Eier getrennt. Eiweiße steif schlagen. Während dessen Puderzucker, Speisestärke, Espresso Pulver und Mandelaroma hinzufügen.

Backpapier auf einem Backblech auslegen und mit dem Bleistift einen Kreis zeichnen. Hierfür einfach eine Springform (26 cm) auf das Backpapier legen und außenrum den Kreis abzeichnen.

Die Baiser in dem abgezeichneten Kreis verteilen und bei 120 Grad 1 Stunde trocknen lassen. Abkühlen lassen.


Die Springform verwenden wir wieder um den gleichen Kreis aus dem Biskuit auszuschneiden. Einfach mit einem Messer außenrum schneiden.


Für die Creme Sahne steif schlagen. Mascarpone, Puderzucker und Vanilleextrakt hinzufügen. Beiseite stellen.


Kaffee mit Kahula mischen.


Den Biskuit auf eine Tortenplatte setzen. Ein paar Esslöffel von der Kaffee/Kahula Mischung darüber tropfen. Die Hälfte der Creme auf dem Biskuit verteilen.

Löffelbiskuit von jeder Seite kurz in die Kaffee Mischung tauchen und auf der Creme verteilen. Um keine Lücken zu lassen, könnt ihr die Biskuitstangen auch halbieren.

Die restliche Creme auf dem Löffelbiskuit verteilen und den Baiser vorsichtig darauf setzen.

Nun nur noch mit Kakaopulver und geraspelter Schokolade bestreuen und genießen. ❤






25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen