• sweetnsblog

Rhabarber-Himbeer Marmelade

Aktualisiert: Apr 15

Marmelade ist eine tolle Sache. So hat man das ganze Jahr etwas von dem diesjährigen Rhabarber. Die Kombination mit Himbeere hat es uns besonders angetan. Ihr könnt frischen Rhabarber nehmen, es funktioniert aber genauso gut mit tiefgefrorenem. Ihr müsst ihn nur gut aufgetaut haben. Gleiches gilt für die Himbeeren. Verfeinerst haben wir das Rezept mit einer Vanilleschote. Vanillezucker tut es aber auch.

Zum verschenken eignet sich die selbstgemachte Rhabarber-Himbeer Marmelade natürlich auch bestens. Wer würde sich hier nicht über ein Glas freuen?


#marmelade #rhabarber #rhabarberhimbeere








Ihr braucht


1,1 kg Rhabarber

400 g Himbeeren (aufgetaut oder frisch)

1 Päckchen Gelierzucker 3:1

Saft einer halben Zitrone

1 Vanilleschote


Zubereitungszeit 15 Minuten

Kochzeit max. 10 Minuten


8 bis 10 kleine Einmachgläser a 120 ml



Zubereitung


Einmachgläser gut ausspülen und bereit stellen.


Rhabarber waschen und in Stücke schneiden. Zusammen mit den aufgetauten oder frischen Himbeeren in einen großen Topf geben und mit dem Gelierzucker gut vermischen. Mark der Vanilleschote auskratzen und zusammen mit der ganzen Vanilleschote hinzufügen. Saft der halben Zitrone auspressen und hinzugeben. Bei starker Hitze zum kochen bringen.

Solange kochen lassen, bis der Rhabarber weich ist und anfängt zu zerfallen. Vom Herd nehmen, die ganze Vanilleschote entfernen und die Masse mit einem Pürierstab gut durchmixen. Nochmals kurz aufkochen lassen und dann sofort in die Einmachgläser füllen und verschließen.

10 Minuten auf dem Kopf stellen. Danach wieder umdrehen und komplett auskühlen lassen.


So hat man ganz einfach ganz lange etwas von dem leckeren Rhabarber! ❧



145 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen