• sweetnsblog

Rhabarber Cheesecake

Zu diesem Cheesecake mit Rhabarber, können wir nur "WOW" sagen!

Der Rhabarber wird vorher gekocht und zu einem Püree verarbeitet. Das Rhabarberpüree wird dann unter die Cheesecake-Creme gegeben, sodass ein Marmorierungseffekt entsteht.

Zugegeben haben wir in das Püree etwas Lebensmittelfarbe gegeben, damit der Rhabarber in seiner schönen Farbe erstrahlt.

Wenn ihr schon mal Rhabarber gekocht habt, kommt da nämlich nicht so ein schönes Rot zum Vorschein sondern eher ein blasses, etwas dreckiges, Apricot. Geschmacklich ist er auch ohne Farbe ein Träumchen!

Der Boden besteht aus zerkrümelten Keksen mit etwas Butter. Total easy!

Jetzt wünsche wir ganz viel Spaß beim Nachbacken und genießen. ❤


#cheesecake #käsenkuchen #rhabarberkuchen #rhabarbersaison








Ihr benötigt


Boden

200 g Butter- oder Vollkornkekse

70 g Butter


Cheesecake Creme

600 g Frischkäse, Doppelrahm

200 g Schmand

120 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

3 Eier

2 Esslöffel Mehl

1 Teelöffel Zitronenschale


Rhabarberpüree

500 g Rhabarber

50 g Zucker

2 Esslöffel Maisstärke

2 Esslöffel Wasser

nach Bedarf: etwas rosa Lebensmittelfarbe


Zubereitungszeit 45 Minuten

Backzeit ca 1 Stunde

Kühlzeit minimum 3 Stunden



Let´s bake


Zuerst wird das Rhabarberpüree zubereitet. Hierfür den Rhabarber waschen und in Stücke schneiden. Zusammen mit dem Zucker in einem Topf zum kochen bringen. Dabei immer wieder umrühren, dass nichts anbrennt. Wenn der Rhabarber weich ist und zerfällt, von der Kochstelle nehmen und mit einem Zauberstab oder Mixer pürieren.

Stärke mit Wasser anrühren und zu dem Püree geben. Unter rühren aufkochen, dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Wenn das Kompott etwas abgekühlt ist, könnt ihr nach Bedarf etwas Lebensmittelfarbe hinzufügen um ein kräftigeres Farbergebnis zu bekommen.

Dies ist aber kein Muss, sondern macht nur was für die Optik.


Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder mit etwas Butter einfetten.


Weiter geht´s mit dem Boden.

Hierfür werden die Kekse zerbröselt und in eine Schüssel gegeben. Butter zerlassen und über die Kekse geben. Gut miteinander vermischen, in die Springform geben und fest andrücken. Für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.


Backofen auf 170 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.


Letzter Schritt ist die Cheesecake Creme. Hierfür gebt ihr alle Zutaten für die Creme in eine Rührschüssel und mixt diese mit dem Schneebesen eures Rührgerätes gut durch.


Die Hälfte der Creme auf den Keksboden verteilen. Dann die Hälfte eures Rhabarberpüree mit Hilfe eines Esslöffel auf der Creme verteilen. Restliche Cheesecake Creme darübergeben und ebenfalls den Rest Eures Püree verteilen. Mit einer Messerspitze die Masse leicht marmorieren.


Für eine Stunde in den Backofen geben. Nach der Backzeit schaltet ihr den Backofen aus und öffnet die Tür nur einen kleinen Spalt. Cheesecake für 30 Minuten auskühlen lassen. Danach aus dem Ofen holen und komplett abkühlen lassen.


Bevor ihr den Kuchen anschneidet, sollte er für mindestens 3 Stunden kalt gestellt werden. ❣



Falls ihr dieses oder ein anderes Rezept ausprobiert, würden wir uns über ein Kommentar oder Foto auf Instagram freuen. Vergesst nicht uns mit #sweetnsblog oder @sweetnsblog zu markieren, damit wir es nicht verpassen!





117 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Erdbeereis