• sweetnsblog

Poke Cake mit Kirschen

Nach dem nicht ganz geglücktem Poke Cake mit Rhabarber Kompott, präsentieren wir euch endlich einen geglückten Poke Cake mit Kirschen.

Der Trend kommt aus den USA. Von außen sieht der Kuchen ganz normal aus. Die Überraschung kommt erst beim anschneiden zum Vorschein. Das Besondere beim sogenannten Löcherkuchen ist die Füllung. In den Rührteig werden nach dem backen Löcher mit der Rückseite eines Kochlöffels gebohrt. In diese Löcher kommt dann eine leckere Füllung.

Die Füllung ist variable. Ob mit Pudding, einem Curd, einer fruchtigen oder schokoladigen Soße, hier könnt ihr alles ausprobieren was schmeckt. Bei unserer Variante haben wir, passend zu den Kirschen, einen Kirschpudding gewählt.


Viel Spaß beim ausprobieren! ❣


#pokecake #löcherkuchen







Folgende Zutaten benötigt ihr:


300 g Mehl

1/2 Päckchen Backpulver

3 Eier

150 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

200 g Butter oder Margarine

1/8 l Milch

Abrieb einer halben Bio Zitrone

1 Glas Süß- oder Sauerkirschen

1 Päckchen Vanille Puddingpulver

200 g Sahne

1 Päckchen Sahnesteif

250 g Magerquark

2 Teelöffel Puderzucker

2 Esslöffel geraspelte Schokolade


Für den Rührteig sollten Eier, Butter und Milch Zimmertemperatur haben.


Zubereitungszeit 30 Minuten

Backzeit ca. 45 Minuten



los geht´s


Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Eine viereckige oder runde Springform, Durchmesser 26cm, mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten.


Für den Rührteig die Butter zusammen mit dem Zucker ca. 10 Minuten hell cremig auflagen. Der Zucker sollte sich vollständig aufgelöst haben.

Eier einzeln unterrühren. Jedes Ei sollte eine halbe Minute geschlagen werden.

Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Zitronenabrieb zum Schluss hinzufügen. In die vorgefertigte Form geben und gleichmässig verteilen. Im Ofen ca. 45 Minuten backen.


Während der Boden im Ofen ist, die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen. 200 ml von dem Kirschsaft dabei auffangen.

300 ml Milch abmessen. 6 Esslöffel Milch abnehmen und das Puddingpulver mit zwei Esslöffeln Zucker glatt rühren.

Die übrige Milch zusammen mit dem Kirschsaft zum kochen bringen. Von der Kochstelle nehmen und das Puddingpulver hineingeben. Unter ständigem rühren nochmal kurz aufkochen lassen.

Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Gebt eine Klarsichtfolie über den Kirschpudding, dann bekommt er keine Haut.


Sobald der Kuchenboden abgekühlt ist werden mit der Rückseite eines Kochlöffels, in ca.

2 cm Abstand, Löcher in den Kuchen gestochen. Pudding mit Hilfe eines Spritzbeutels oder einer Spritze in die Löcher füllen. Den Rest des Puddings könnt ihr auf dem Kuchen verteilen.

Für das Topping die Sahne zusammen mit dem Sahnesteif und 2 Teelöffeln Puderzucker steif schlagen. Quark unter die Masse ziehen. Und gut miteinander vermischen.


Endspurt!

Die abgetropften Kirschen auf dem Kuchen verteilen und die Creme darüber geben. Mit geraspelter Schokolade verzieren und ein Stückchen genießen. ❥







59 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen