• sweetnsblog

Mini Schokokuchen

Hier mal wieder was für alle #schokoholiker.

Super ist, dass man für diese kleinen Schokokuchen kein Rührgerät benötigt. Ihr könnt alles mit einem Schneebesen vermischen. Sie sind super saftig und halten sich für einige Tage luftdicht verschlossen. Ihr könnt sie mit Puderzucker, abgeriebener Orangenschale oder Zitronenschale, gehackten Pistazien, Schokostreuseln oder Zuckerperlen garnieren. Wie immer gilt: Alles was schmeckt und gefällt! ♡


Falls ihr dieses oder ein anderes Rezept ausprobiert, würden wir uns über ein Kommentar oder Foto auf Instagram freuen. Vergesst nicht uns mit #sweetnsblog oder @sweetnsblog zu markieren, damit wir es nicht verpassen!

#schokoholiker #schokoladenkuchen #minikuchen #financiers #sweetnsblog





Zutaten


120 g Butter

4 Eiweiße

125 g Puderzucker

40 g Mehl

60 g gemahlene Mandeln

2 Esslöffel dunkler Kakao

2 Esslöffel Schokodrops

abgeriebene Schale einer halben Bio Orange

nach Belieben Puderzucker zum bestäuben


Zubereitungszeit 20 Minuten

Backzeit ca. 15 Minuten




Zubereitung


Butter in einem kleinen Topf bräunen. Etwas abkühlen lassen.


Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Förmchen für die Minikuchen einfetten.


Eier vom Eigelb trennen. Puderzucker, Mehl und Kakao in eine Schüssel sieben. Die gemahlenen Mandeln dazugeben. Butter und die ungeschlagenen Eiweiße hinzufügen und mit einem Schneebesen zu einer geschmeidigen Masse rühren. Zum Schluss die Schokodrops unterrühren.


Teig in die Förmchen füllen und für ca. 15 Minuten fertig backen.


Auf einem Gitter abkühlen lassen.


Nun nur noch nach Blieben mit Puderzucker bestäuben und die Schale der Bio-Orange auf den Küchlein verteilen. Wir hatten auch noch gehackte Pistazien übrig für die Deko.


Jetzt endlich reinbeißen und genießen! ❣




33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen