• sweetnsblog

Maracuja-Käsesahne mit Knusperboden

Aktualisiert: 5. Okt 2019

Bei diesen heißen Temperaturen macht diese fruchtig, kühle Erfrischung richtig was her. Die Maracuja- Käsesahne kommt völlig ohne backen aus. Somit der ideale Kuchen für heiße Sommertage. Der fruchtige Maracujasaft in der Käsesahne macht den Kuchen lecker erfrischend. Der knusprige Boden ist im Nu zubereitet und das Topping ist aus selbergemachten Maracujasirup.


#maracujakaesesahne






Zutaten

Für den Boden


200 g Mandel-Haferkekse

130 g geschmolzene Butter


Für die Füllung

500 g Magerquark

250 g Mascarpone

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

10 Blatt Gelatine

250 ml Maracujasaft

350 g Sahne


Für das Maracujasirup

70 g Zucker

150 ml Maracujasaft

1 Passionsfrucht


Springform 26 cm


Zubereitungszeit 30 Minuten

Kühlzeit 20 Minuten + Übernacht




So und jetzt geht es los:


Für den Boden die Kekse fein zermahlen. Die Brösel mit der Butter vermengen und die Masse in die Springform geben. Gleichmäßig verteilen und festdrücken.


Magerquark und Mascarpone für die Füllung verrühren. Zucker und Vanillezucker hinzugeben und gut unterrühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Vom Maracujasaft 4 Esslöffel abnehmen und in einen Topf geben. Den restlichen Maracujasaft in die Quark-Mascarpone-Mischung einrühren. Den Maracujasaft im Topf mit der leicht ausgedrückten Gelatine etwas erwärmen bis sich die Gelatine verflüssigt hat. Sobald die Gelatine flüssig ist den Topf vom Herd nehmen und zwei Esslöffel der Quark-Mascarpone-Mischung zur Gelatine rühren. Anschließend die gesamte Quark-Mascarpone-Mischung mit der Gelatine verrühren. Die Masse nun für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.


Im Anschluss die Schlagsahne steif schlagen und unter die nun bereits zu gelieren beginnende Quark-Mascarpone-Mischung heben. Die Füllung auf den Boden füllen, verteilen, glattstreichen und über Nacht im Kühlschrank kühlen. Für das Maracujasirup den Zucker mit dem Maracujasaft aufkochen und einige Minuten einköcheln lassen. Je länger der Sirup kocht desto dicker wird er. Aber nicht allzu dick werden lassen, da der Sirup nach dem Abkühlen automatisch noch fester und damit dickflüssiger wird.


Am nächsten Tag den Kuchen vorsichtig aus der Form lösen. Mit dem Maracujasirup begießen und gekühlt genießen ღ






54 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Monster Muffins