• sweetnsblog

Husarenhütchen

Aktualisiert: 22. Okt 2020

Freut ihr euch auch schon so auf die Weihnachtsmärkte? Die Vorweihnachtszeit ist die schönste Zeit.

Letztes Jahr waren wir auf dem Dresdner Striezelmarkt. Er ist einer der ältesten und natürlich auch bekanntesten Weihnachtsmärkte der Welt und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Bald ist es wieder soweit und es duftet und leuchtet wieder.

Traditionelle Weihnachtsplätzen sind wohl diese Husarenhütchen. Mit einem Haps sind sie im Mund. Durch die Haferflocken sind sie besonders knusprig mmmhhhh...


#Husarenhütchen #Plätzchen #Weihnachtszeit









Zutaten:


200 g Butter

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

4 Eigelb

150 g Mehl

1 Prise Zimt

110 g zarte Haferflocken

150 g Kirschkonfitüre oder jede andere die Ihr mögt

Mandelblättchen zum bestreuen

Puderzucker


Zubereitungszeit 45 Minuten

Backzeit 12 - 15 Minuten

Plätzchen halten sich 2 - 3 Wochen

Zubereitung:


In einer Schüssel Butter, Zucker, Vanillezucker und Eigelb verrühren.

Mehl, Zimt und zarte Haferflocken vermengen, zur Buttermischung geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig halbieren und jede Hälfte in eine etwa 4 cm dicke Rolle formen.


Die Rollen im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen.

Die Teigrollen in 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese zu Kugeln formen. Die Kugeln mit ca. 5 cm Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Mit einem Kochlöffelstiel eine Vertiefung in die Mitte der Kugeln drücken. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kugeln im Ofen auf der mittleren Schiene 12-15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Konfitüre in einem Topf erwärmen. Die Mandelblättchen in einer Pfanne anrösten.

Die fertig gebackenen Plätzchen aus dem Ofen nehmen, die Konfitüre in die Vertiefungen füllen und mit den gerösteten Mandelblättchen garnieren. Zum Schluss mit etwas Puderzucker bestäuben. ღ



67 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen