• sweetnsblog

Heinerle

Aktualisiert: 1. Dez 2020

Bei diesem Rezept wird mal ausnahmsweise nicht gebacken! Heinerle kommen völlig ohne backen aus und sind ein typisch fränkisches Weihnachtsgebäck.

Als fränkischer Backblog, dürfen Heinerle natürlich auf keinem Plätzchenteller fehlen.

Andernorts nennt man das feine Konfekt auch Schokoladina.

Man sollte die Heinerle luftdicht im Kühlschrank lagern. Habt noch eine tolle Adventszeit 🖤


#heinerle #plätzchen #weihnachtsbäckerei

Zutaten


250 g Kokosfett

250 g Zucker

125 g Blockschokolade

4 Eier

1 Päckchen Vanillezucker

10 ml Rum

2 Päckchen rechteckige Oblaten


Zubereitungszeit 60 Minuten

Plätzchen halten sich im Kühlschrank 1 - 2 Wochen




Zubereitung


Schokolade in Stück brechen und zusammen mit dem Kokosfett in einen Topf geben und langsam zergehen lassen. Die Masse sollte nicht zu heiß werden.


Von der Herdplatte nehmen und den Zucker abwechselnd mit den Eiern und dem Rum unterrühren.


Nun den Topf wieder auf die Herdplatte stellen und unter ständigem rühren einmal kurz aufkochen.


Herd ausschalten und die Masse abkühlen lassen. Sie sollte etwas fester werden aber noch streichfähig sein.


Die Oblaten nebeneinander auf ein großes Brett legen und die Masse ca. 2mm dick aufstreichen. Mit einer Oblate abdecken, leicht andrücken und wieder bestreichen.


Solange fortfahren bis man ca. 6 Schichten hat und die Schokoladenmasse aufgebraucht ist. Mit der letzten Oblate abdecken und ein Brett oder Backblech darauf stellen. Kleiner Tipp: Legt euch den "Deckel", also die letzte Oblate schon vorher beiseite!


Kalt stellen und am nächsten Tag in kleine Würfel oder Rauten schneiden. ♢




157 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen