• sweetnsblog

Dutch Baby - Ofenpfannkuchen mit Bananen


Hach.. wir lieben den Ofenpfannkuchen. Man muss nicht lange am Herd stehen, denn Dein Backofen übernimmt das ausbacken. Du kannst ihn mit frischem Obst genießen, einer Kugel Eis oder Sahne.. oder beidem!

Wir haben heute eine Variante mit Banane.. Mmmhhhh! Diese wird mit Ahornsirup karamellisiert, was den extra Kick gibt.

Beim backen geht der Teig auf und wirft blasen. Das ist ganz normal und er fällt wieder etwas zusammen, wenn ihr den Dutch Baby aus dem Ofen holt.


Wir wünschen viel Spaß beim nachbacken! ♡


#dutchbaby #ofenpfannkuchen #ofenpfannkuchenmitbanane #sweetnsblog #hierwirdgebacken


Zutaten


150 g Mehl

3 Eier

40 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

250 ml Milch

1 Prise Salz

3 Esslöffel Butter

2 Bananen

4 Esslöffel Ahornsirup


etwas Puderzucker zum bestäuben


Zubereitungszeit 15 Minuten

Backzeit ca. 20 Minuten



so funktioniert´s


Backofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Eine Auflaufform hineingeben, damit sie heiß wird.


Eier mit dem Zucker und der Prise Salz verquirlen. Mehl hinzufügen und mit dem Schneebesen eines Rührgerätes zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Milch langsam hinzufügen.


Auflaufform aus dem Ofen holen und 1 Esslöffel Butter hineingeben. Die Form sollte so heiß sein, dass die Butter sofort anfängt sich aufzulösen. Butter in der Form schwenken, so dass auch die Ränder eingefettet sind. Den Teig vorsichtig hineingießen und im Backofen goldbraun backen.


In der Zwischenzeit werden die Bananen vorbereitet. Dafür schält ihr die Bananen und schneidet diese in Stücke.

2 Esslöffel Butter in einer Pfanne erhitzen und leicht bräunen. Dann den Ahornsirup hinzufügen und die Bananenscheiben in die Pfanne geben. Unter ständigem rühren die Bananen goldbraun ausbacken.


Nun nur noch schnell den Tisch decken, den Ofenpfannkuchen aus dem Ofen holen, die karamellisierten Bananen darauf verteilen und mit etwas Puderzucker servieren.


Eine Kugel Vanilleeis oder Schlagsahne passen auch dazu. ♡







Falls ihr dieses oder ein anderes Rezept ausprobiert, würden wir uns über ein Kommentar oder Foto auf Instagram freuen. Vergesst nicht uns mit #sweetnsblog oder @sweetnsblog zu markieren, damit wir es nicht verpassen!

38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen