• sweetnsblog

Donauwellen Gugelhupf

Die typische Buttercreme für eine Donauwelle wird ersetzt durch eine Cheesecakefüllung. Eine echte Überraschung! Super saftig, schokoladig und fruchtig zugleich. Wer ein paar Kalorien sparen möchte, kann den Schokoladenguss durch Puderzucker oder Kakao ersetzen. Wir finden aber zu einem Donauwellen Gugelhupf gehört ein Schokoguss. ♥







Zutaten


250 g Mehl

180 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

200 g weiche Butter

1 Prise Salz

5 Eier

2 TL Backpulver

4 EL Kakao

3 EL Milch

1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht 350 g)

100 g Schokolade (dunkel oder hell ist euch überlassen)


Für die Füllung:


200 g Frischkäse

1 Ei

40 g Zucker

10 g Speisestärke



Zubereitung: 30 Minuten

Backzeit: ca. 60 Minuten




und so geht's:


Sauerkirschen abtropfen lassen. Den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Eine Gugelhupfform einfetten und bemehlen.


Butter mit Salz, Zucker und Vanillezucker aufschlagen. Eier einzeln unterrühren.


Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren. Die Hälfte des Teiges in eine extra Schüssel geben und mit dem Kakao und der Milch vermischen.


Für die Füllung das Ei verquirlen, Zucker und Speisestärke unterrühren und den Frischkäse hinzugeben. Kurz verrühren.


Nun die Hälfte des hellen und dunklen Teiges in schichten in die Form geben. Dabei den Teig am Rand hochziehen so dass in der Mitte eine Kuhle entsteht.

Die Frischkäsecreme hineinfüllen und die Hälfte der Kirschen darauf verteilen.


Den restlichen Teig in schichten einfüllen und die übrig gebliebenen Kirschen darauf verteilen und etwas eindrücken.


Für 50 - 60 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!


Aus dem Backofen holen und auskühlen lassen.


Nun fehlt nur noch der Schokoladenguss. Hierfür schmelzt ihr die Schokolade über einem Wasserbad und verteilt diese über euren Kuchen.


Lasst es euch schmecken! ❥




230 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen