• sweetnsblog

Cassata Eis

Die klassische Cassata ist eine italienische Schichttorte aus Sizilien. Die Ricotta-Creme wird abwechselnd mit einem Biskuit geschichtet. Die Torte wird nach dem Kühlen gestürzt und meist mit kandierten Früchten serviert.

Die Eis-Cassata ist ebenfalls weit verbreitet und ist ein absolutes Dessert Highlight. Sie lässt sich super vorbereiten, man benötigt nur etwas Geduld beim gefrieren der Schichten. Entdeckt haben wir das Rezept in der le Menu und mussten es sofort ausprobieren.


Gefüllt ist sie mit gerösteten Mandeln und Pistazien. In die Creme kommen noch gehackte Crandberrys. Bei uns gab es die Eis-Cassata zu Weihnachten als Dessert.

Wir haben sie noch am gleichen Tag vorbereitet, daher blieb keine Zeit mehr für die Fotos.

Das Rezept sollte aber unbedingt noch auf unseren Blog. Daher gibt es die Eis- Cassata nochmal zu Ostern. Besondere Feiertage braucht ein besonderes Dessert, findet ihr nicht auch? Das war mit Sicherheit nicht die letzte Cassata die wir machen werden, einfach unfassbar lecker! ❤


#cassata #cassataeis #eis #dessert








Zutaten


250 g Ricotta

1 Becher Sahne

2 Eier, getrennt

1 Prise Salz

80 g Puderzucker

1 Bio Zitrone

2 Esslöffel Kirschlikör

50 g getrocknete Crandberrys

50 g gehackte Mandelstifte

50 g gehackte Pistazien


Außerdem

100 ml Sahne

Eine Handvoll geraspelte weiße Schokolade und ein paar gehackte Pistazien



Vorbereitung 20 Minuten

Kühlzeit 4 - 5 Stunden


Außerdem benötigt ihr eine Kastenform. Legt diese mit Klarsichtfolie aus.

Zubereitung


Den Ricotta durch einen Sieb streichen. Crandberrys mit einem Messer fein hacken. Die gehackten Mandelstifte in einer Pfanne anrösten und etwas abkühlen lassen.

Eier trennen. Eigelbe mit dem gesiebten Puderzucker eures Handrührgerätes cremig rühren. Abrieb der Bio-Zitrone und den Kirschlikör hinzufügen. Ricotta und Crandberrys unterheben.

Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Masse heben.


Ein Drittel der Masse in die vorbereitet Kastenform geben und für eine Stunde in den Gefrierschrank geben. Nach der Stunde die Hälfte der Mandeln und Pistazien darauf streuen und eine weitere Schicht der Creme darauf verteilen. Wieder für eine Stunde ins Gefrierfach geben. Die restlichen Nüsse auf der zweiten Schicht verteilen und mit der Creme abschießen. Für mindestens 3 Stunden gefrieren lassen.


Vor dem servieren 100 ml Sahne steif schlagen. Das Cassata Eis damit ringsherum bestreichen und mit geraspelter Schokolade und ein paar gehackten Pistazien dekorieren.


Mit einem Messer anschneiden und genießen! ♡




Falls ihr dieses oder ein anderes Rezept ausprobiert, würden wir uns über ein Kommentar oder Foto auf Instagram freuen. Vergesst nicht uns mit #sweetnsblog oder @sweetnsblog zu markieren, damit wir es nicht verpassen!



33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Buttermilchkuchen