• sweetnsblog

Butter-Brioche

Broiche stammt ursprünglich aus Frankreich. Die Zutaten sind dem eines klassischen Hefeteiges sehr ähnlich. Der Unterschied besteht nur darin, dass in das Butter-Brioche deutlich mehr Eier und Butter gegeben werden. Ein Klassiker, der an keinem Osterfest fehlen darf. Wir genießen ihn zum Frühstück mit Butter und Marmelade oder auch gerne mit herzhaftem Belag.

Auch eine leckere Frühstücksidee mit unserem Brioche ist das Rezept für den French Toast.

Müsst ihr probieren! ❣


https://www.sweetnsblog.de/post/gerolltes-french-toast


#brioche #butterbrioche #französischesgebäck #frühstücksgebäck #brunchideen #brunchrezepte







Zutaten


500 g Mehl

150 g Butter

3 Eier

1 Päckchen Trockenhefe

30 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1/2 Teelöffel Salz

100 ml Milch


Zubereitungszeit 20 Minuten

optimale Gehzeit 1x 6 Stunden + 1x 1 1/2 bis 2 Stunden

Backzeit ca. 25 Minuten

So geht´s


Trockenhefe mit Mehl mischen. Butter und Eier hinzugeben und mit dem Knethaken eures Rührgerätes kräftig kneten. Restliche Zutaten hinzugeben und für ca. 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten.

An einem warmen Ort wenn möglich 6 Stunden abgedeckt gehen lassen. Ihr könnt den Teig auch über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Nach der Gehzeit den Teig nochmal kräftig durchkneten und in die gewünschte Form bringen. Ob Rund oder eckig ist egal.

Eure Spring- oder Kastenform mit Backpapier auskleiden und Teig hineinlegen. Nochmals für ca. 2 Stunden gehen lassen. Der Teig sollte sich wieder verdoppeln.


Backofen auf 175 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Brioche für ca. 25 Minuten backen. Damit er nicht zu dunkel wird, könnt ihr ihn mit Alufolie nach der Hälfte der Backzeit abdecken.


Auskühlen lassen und genießen. Das Brioche schmeckt süß und herzhaft belegt. Probiert es aus! Wir hoffen ihr seid genauso begeistert wie wir. ❣



Solltet ihr dieses Rezept oder andere Rezepte von uns ausprobieren würden wir uns über ein Kommentar oder Foto vom selbstgebackenem auf Instagram freuen. Vergesst nicht uns mit #sweetnsblog oder @sweetnsblog zu markieren, damit wir keinen Beitrag verpassen.

55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen