• sweetnsblog

Bountykuchen

Aktualisiert: 9. Mai 2020

Heute haben wir ein leckeres Rezept für alle Bountyliebhaber. Wir denken bei der Zutat Kokos sofort an schöne Palmen am Strand und Sonne pur. Da das dieses Jahr voraussichtlich nichts mit dem Strandurlaub wird, holen wir euch mit diesem Bountykuchen ein bisschen Urlaubsfeeling nach Hause.

Lockerer Schokorührteig, trifft auf eine Kokosfüllung und wird getoppt mit einer super cremigen Ganache.


Happy Urlaubsfeeling!

Könnt ihr‘s schon spüren? Mit diesem Bountykuchen bestimmt. 🏝


#bountykuchen #bounty








Diese Zutaten benötigt Ihr


Für den Teig

2 Eier

150 g Mehl

1 Teelöffel Backpulver

100 g braunen Zucker

100 g weiche Butter

40 g Kakaopulver (Backkakao)

70 ml Milch


Für die Kokosschicht

250 ml Milch

3 Esslöffel Hartweizengrieß

100 g Kokosraspeln

100 g Butter

100 g Zucker


Für die Ganache

100 g Sahne

100 g Zartbitterkuvertüre


Zubereitungszeit 30 Minuten

Backzeit 25 - 30 Minuten

+Kühlzeit


Wir haben eine Springform mit 18cm Durchmesser verwendet. Dadurch wird der Kuchen so schön hoch. Falls ihr eine breitere Springform verwendet achtet darauf, dass sich die Backzeit etwas verringern wird, bei gleicher Menge der Zutaten. Wir empfehlen bei einer Springform mit 26cm Durchmesser oder größer die Zutaten zu verdoppeln. ღ


so funktioniert´s


Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze aufheizen. Eine kleine Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten.


Die weiche Butter mit dem Zucker hell aufschlagen. Die Eier nach einander unterrühren. Jedes Ei mindestens 1 Minute schlagen.

Mehl mit Kakao und Backpulver mischen. Über die geschlagene Masse sieben und zusammen mit der Milch kurz gut unterrühren.

Teig in die Springform geben und 25 - 30 Minuten backen. Sobald der Boden durch ist, aus dem Ofen holen und vollständig abkühlen lassen.


Für die Kokosschicht wird die Milch zusammen mit dem Grieß in einem Topf aufgekocht. Dabei immer wieder umrühren. Sobald die Masse kocht, vom Herd nehmen und so lange rühren bis sie eindickt. Butter, Zucker und Kokosraspeln hinzufügen und so lange rühren bis die Butter geschmolzen ist. Etwas auskühlen lassen.


Um euren Schokoladenboden einen Tortenring setzen. Nun die Kokosmasse gleichmäßig verteilen und mindestens eine Stunde kalt stellen.


Der letzte Schritt ist die Ganache. Hier für die Sahne in einen Topf geben und erwärmen. Die Kuvertüre in kleine Stückchen hacken und in eine Schüssel geben. Kurz bevor die Sahne zu kochen beginnt, vom Herd nehmen und über die Kuvertüre gießen.

Kurz warten und dann mit einem Schneebesen gut verrühren. Etwas abkühlen lassen.

Ganache über der Kokosschicht verteilen und nochmals für mindestens 2 Stunden kalt stellen. Über Nacht geht natürlich auch!


Kurz vor dem Verzehr den Bountykuchen mit ein paar Kokosraspeln verzieren und während dem genießen an Kokospalmen am Strand und einen Sonnenuntergang denken! ❥







968 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen